"KOCHGIGANT  2018"

Immer dienstags fieberten tausende Österreicher mit Hobby- sowie Profiköchen auf PULS 4 bei den Kochgiganten mit. Aus knapp 500 Bewerbern wurden die zwanzig besten Kochtalente ausgewählt, die Starköche Alexander Kumptner und Didi Maier stellen sich aus jeweils fünf Bewerben ein Team mit 5 Kandidaten zusammen. Unter ihnen befindet sich auch die Paschingerin Viktoria Stranzinger. Sie schafften es, in der härtesten Kochshow Österreichs unter dem Motto „Lieblingsgericht“ in der ersten Show zu überzeugen.

 

Weitere fünf Wochen lang traten die Kandidaten durch die Themen Feuer, Erde, Luft und Wasser gegeneinander an. Durch fünf Folgen kochten sich Nicolas Baumann, Xandi Embacher, Bernhard Zimmerl, Harald Taglöhner und Viktoria Stranzinger ins Finale, um den Titel „Kochgigant 2018“. Es ging heiß her und am Ende lieferten sich Nicolas Baumann und Viktoria Stranzinger ein Kopf an Kopf rennen um Platz 1 und 2. 

 

90 Minuten, 3 Gänge, 15 Teller war die Challange im 2er Duell. Viktoria Stranzinger konnte sich mit der klassischen Küche absetzten und holt somit den Titel „Kochgigant 2018“ nach Pasching.

 

Viktoria Stranzinger plant derzeit die Verwirklichung ihres großen Traums, eine eigene Kochschule. Zudem ist Viktoria sozial engagiert, unter anderem agiert sie sich als Vorstandsmitglied beim Verband der Köche und ist für die Sektionen Frauen, Gesundheit sowie Jugend verantwortlich. Daher sind auch bei ihren eigenen Projekt Charity-Veranstaltungen für benachteiligte Menschen geplant. Partner werden hierfür derzeit gesucht.